Telekom MagentaZuhause GIGA – 1 Gbit/s für 120 Euro

Die Telekom hat auf der IFA 2017, im Rahmen der Pressekonferenz, das Produkt Telekom MagentaZuhause GIGA angekündigt und will damit seinen etwa 700.000 FTTH Kunden ermöglichen 1 Gbit/s im Downstream und 500 Mbit/s im Upload zu buchen. Tja nunja, gerne erwähnte die Telekom auch im Rahmen der PK, dass 8,2 Millionen Kunden an das 455.000km langen Glasfasernetz der Telekom angeschlossen seien, für 7,5 Millionen davon heißt es dann aber wohl, dass die an einen der 145.311 Kabelverzweiger für VDSL mit oder ohne Vectoring hängen und halt kein FTTH haben.

MagentaZuhause GIGA – der nächste Schritt in die Zukunft
Parallel zur technologischen Weiterentwicklung des Netzes ist es entscheidend, neue Produkte zu gestalten: 1.000 MBit/s im Download, also 1 GBit/s Geschwindigkeit, die im Glasfasernetz angeboten werden, sind ab sofort für FTTH-Kunden buchbar. Dort, wo bereits FTTH-Netze liegen, wird die Deutsche Telekom den Bedarf und die tatsächliche Kundennachfrage nach Gigabit-Geschwindigkeiten testen und pilotieren. Der MagentaZuhause GIGA Tarif bietet für 119,95 Euro im Monat Surfen mit bis zu 1.000 MBit/s, Uploads mit bis zu 500 MBit/s, eine Telefonie-Flatrate in das gesamte deutsche Festnetz sowie in alle deutschen Mobilfunk-Netze sowie EntertainTV Plus.

Ich würde es sofort buchen, nur leider habe ich hier „nur“ VDSL100. 🙁

Vectoring Gezanke

Auf dem Land gibt es schon vielmals VDSL100 (ich hab es auch) und damit Vectoring für die Telekom Kunden, doch der Vermittlungsstellen nahe Kunde guckt noch in der VDSL50 oder gar DSL16+ Röhre. Im Nahbereich gibt es derweil noch regulatorisches Gezanke. In den 8.000 Telekom Vermittlungsstellen soll Vectoring ausgebaut werden und damit den Wettbewerbern mit eigener Technik der Zugang verwehrt werden. Im Ausgleich dazu sollen auch Wettbewerber ihren Bereich ausbauen können.

Der Ruf nach Glasfaser bis ins Haus (FTTH) wird immer lauter, kein übersprechen oder Frequenzstörungen. Doch die Ausbaukosten sind halt sehr hoch, die Telekom hat schon ein Projekt um Kunden zu beteiligen. Im Haus in Essen gibt es leider auch nur VDSL25. Dort wäre ich auch über FTTH sehr glücklich.

Telekom: FTTH in Eigenleistung

Schon vor Monaten gab es Mehr Bandbreite für mich einen Piloten und nun ist es offiziell. Ein kurzes Video erklärt, wie es funktioniert.

Wenn ich bei mir nicht VDSL100 von der Telekom bekommen würde, dann würde ich mir wahrscheinlich wirklich Gedanken darüber machen und eine Anfrage stellen.

Wer hat schon angefragt und es in Auftrag gegeben? 🙂

Telekom Entertain Premium (6) endlich wieder Premium

Der Telekom Entertain Premium (5) Tarif war ja nicht mehr wirklich Premium, doch da hat die Telekom auf der IFA nun mal nachgebessert.

Im neuen Telekom Entertain Premium (6) gibt es ab sofort ein paar Extras.

  • inkl. HD Start – 18 private HD Sender
  • inkl. HD Option – bis zu 24 zusätzliche HD Sender

Wer jetzt panisch versucht zu wechseln, der sollte noch folgenden Aspekt bedenken.

Ab einem übertragenen Datenvolumen von 75 GB in einem Monat kann die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs auf 2 MBit/s begrenzt werden. Bei Zubuchung von VDSL 25/50 erhöht sich das Highspeed-Volumen auf 200 GB, bei Fiber 100 auf 300 GB und bei Fiber 200 auf 400 GB.

Online gibt es den Telekom Entertain Premium (6) Tarif bereits für 44,95 Euro monatlich (die ersten 24 Monate, danach 49,95 Euro). VDSL25/50 kosten 5 Euro Extra, Fiber 100 sind 15 Euro und Fiber 200 sind 20 Euro monatlich on top.

Gas, Wasser, Strom und 200 Mbit/s Internet

Bei den örtlichen Stadtwerken denken wir immer zunächst an Gas, Wasser und Strom – doch in einigen Städten können die Stadtwerke schon längst mehr. Im Ruhrgebiet sind es die Stadtwerke Bochum, die zunächst Altenbochum mit Glasfaser versorgt haben und nun Internet mit bis zu 200 Mbit/s beim Download und 100 Mbit/s beim Upload anbieten.

Stadtwerke Bochum

Interessante Tarife für Bochumer Stadtwerke Kunden

Die Bochumer bieten ihr Glasfaser-Internet in drei Geschwindigkeitsstufen an.

  • 50/25 Mbit/s (up/down) für 44,95 Euro
  • 100/50 Mbit/s für 54,95 Euro
  • 200/100 Mbit/s für 59,95 Euro

Für Stromkunden der Stadtwerke Bochum wird es monatlich noch mal 5 Euro günstiger. Eine AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 kann man für 3,95 Euro mieten oder für 169 Euro bzw. 199 Euro kaufen – auch hier sparen Stromkunden 30 Euro beim Kauf. „Gas, Wasser, Strom und 200 Mbit/s Internet“ weiterlesen